Über die beste Entscheidung, die ich jemals getroffen habe

Willst du wissen, was mich persönlich antreibt, und was ich unbedingt noch mit meinem Business erreichen will? Heute plaudere ich aus dem Nähkästchen, und beantworte einige persönliche Fragen denn ich wurde für den Liebster Award nominiert – es wird spannend!

Liebster Award – um was geht es?

Der Liebster Award ist dazu da, um neue, spannende Businesses und Blogs zu entdecken, etwas mehr an Reichweite zu gewinnen und vor allem, um sich in der Onlinewelt untereinander kennen zu lernen und zu vernetzen. Herzlichen Dank an Regina von dastoa für die Nominierung zum Liebster Award. Als ich das erste mal vor rund einem Jahr davon las, wollte ich gerne daran teilnehmen. Es freut mich daher umso mehr, dass mich dieser virale Blog Award nun erreicht hat.

Was findest du in diesem Artikel

Als erstes ein kleiner Leitfaden, wie die Teilnahme am Liebster Award abläuft. Im Anschluss beantworte ich die wirklich spannenden Fragen von Regina. Ich erzähle dir über die Ziele meines Blogs, ich verrate dir, was mich persönlich antreibt, und was mich dazu veranlasst hat, meinen Traum vom eigenen Business Wirklichkeit werden zu lassen. Und ich verrate auch, welches prägende Ereignis meinem Leben eine Wende gegen hat…es wird spannend!

Danach nominiere ich auch weitere tolle Solopreneure bzw. Blogs und stelle abschließend in diesem Beitrag meine 11 Fragen an die Nominierten. Viel Spaß beim Lesen und Entdecken!

Ein Leitfaden für die Nominierten des Liebster Awards

Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog dieser Person in deinem Beitrag. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat stellt. Nominiere eine beliebige Anzahl Blogger für den Liebster Award. (Natürlich nur, wenn sie dem Ganzen vorher zugestimmt haben). Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen. Schreibe diesen Leitfaden in deinen Artikel zum Liebster Award, damit die Nominierten wissen, was sie tun müssen.
Informiere deine nominierten Blogger über die Nominierung und deinen Artikel.

Liebster Award: 11 Fragen von Regina, 11 Antworten von Theresa

#1 – Was treibt dich persönlich an, warum schreibst du auf deinem Blog? Was motiviert dich dazu?

Mich persönlich treibt meine Leidenschaft an meiner Arbeit und der Wunsch, etwas wirklich Sinnvolles zu schaffen, an. Meine Mission ist es, richtig gute Angebote in starke Marken zu verwandeln, und auf das virtuelle Podest zu stellen, das sie verdienen – und somit für ihre Kunden sichtbar zu werden. Denn darum geht es letztendlich: Schnell die richtigen Lösungen zu finden. Und jedes gute Angebot wird gebraucht. Die Kunden sind da. Die Herausforderung: Sie müssen davon erfahren!! Und niemals zuvor ging das so gut wie heutzutage dank der Möglichkeiten der Onlinewelt und Social Media. Dabei spielen eine starke Markenstrategie und die richtige Positionierung, die Sichtbarkeit bringt, eine wesentliche Rolle. Und genau dabei zu helfen, das treibt mich an. Dabei spielt auch der „Kopf hinter der Marke“, also die Unternehmerin selbst, und ihre eigener Umgang mit ihrem Business, ihren Kunden und sich selbst eine wesentliche Rolle. Ich bin Wirtschaftspsychologin, und das zeigt sich auch in meinem Blog und meiner Arbeit. Mein Blog ist mein Sprachrohr  und es ist mir wichtig, nützliche Informationen, die wirklich Mehrwert liefern, in gut verständliche, strukturierte Artikel zu verpacken. Ich möchte Bewusstsein dafür schaffen, die Kraft einer starken Marke zu nutzen. Es motiviert mich, mit Hilfe meines Blogs Wissen zu vermitteln. Weiters motivieren mich der Austausch in den Kommentaren und die spannenden Kooperationsanfragen und Begegnungen, die ich meinem Blog zu verdanken habe. Mein Blog ist wichtiger Bestandteil meiner Marke. Weiters liebe ich es, zu Schreiben. Genauso lese ich auch irrsinnig gerne andere Blogs. Es macht mir einfach total viel Spass und ich lerne selbst auch sehr viel dabei.

#2 – Welches Ziel verfolgst du mit deinem Blog?

Mit meinem Blog stille ich den Teil in mir, der mal Journalistin werden wollte. Und jenen, der mal Lehrerin werden wollte. Und die Philosophin in mir. Genauso die Motivatorin und Vollblutoptimistin in mir. Ich will etwas verändern. Bewusstsein für meine Lieblingsthemen schaffen. Sensibilisieren. Inspirieren. Informieren. Emotionalisieren. Mit Worten jonglieren. Mein berufliches Ziel ist es, bekannter zu werden und möglichst viele Menschen, die mein Thema weiterhilft, anzuziehen. Ich möchte auch eine wertvolle „virtuelle Bibliothek“ zum Thema Markenentwicklung, Positionierung, Sichtbarkeit und Mindset aufbauen. Ich habe zwei Diplomarbeiten geschrieben, es macht mir also Spass, Dinge zu recherchieren und zu strukturieren. Ich mag es, zu Themen, zu denen Fragen bestehen, Antworten zu liefern. Ich mag es, Inspiration und Impulse zu setzen. Und ich bin der Meinung, dass es zu meinem Fachgebiet noch viel zu wenig qualitativ gute, leicht verständliche Beiträge gibt. Ich will Bewusstsein dafür schaffen. Und weiterhelfen.

#3 – Was möchtest du im Leben unbedingt einmal machen oder erreichen?

Das sind viele Dinge…Ich möchte viele Orte bereisen. So wie beispielsweise Madagaskar, Nepal und Kolumbien. Ich möchte meinen Kindern die richtigen Werte vermitteln und meinen Beitrag dazu leisten, aus ihnen selbstbewusste und glückliche Menschen zu machen. Beruflich möchte ich mir einen Namen machen als „die Schafferin starker Marken, die Kunden begeistern“. In einigen Jahren möchte ich für mein Fachgebiet im deutschsprachigen Raum bekannt sein. Denn dann wird mir zugehört. Ich habe eine Stimme, mit der ich Selbständige unterstützen kann, auf die Macht der eigenen Marke zu setzen und mit Leichtigkeit fokussierter, motivierter und erfolgreicher zu werden. Ich möchte Bewusstsein dafür säen, den eigenen Weg zu gehen. Das Leben ist so viel schöner, wenn man es damit verbringt, etwas zu tun, was einem Spass macht – und damit stiftet man auch so viel mehr Mehrwert! Ich möchte einmal so erfolgreich sein, dass ich ehrenamtliche Beratungen für junge, aufstrebende Mädchen anbieten kann. Ich möchte auch viel spenden, vor allem im Bereich „Bildung und Selbstbewusstsein von Mädchen“.

#4 – Welches Ereignis im Leben hat dich rückblickend sehr geprägt bzw. deinen Lebensweg beeinflusst?

Das war ein sehr schlimmes Ereignis: Der unerwartete Tod einer guten Freundin mit 27 an Krebs. Wir hatten in einer WG gewohnt und oft gemeinsam Serien geschaut und über unsere Zukunftspläne philosophiert. Ich denke oft an diese Momente, wenn ich sehe, wie toll sich mein Business und mein Leben entwickelt. Meine Träume werden alle Wirklichkeit. Und das auch dank ihr. Denn als es ihr nicht mehr gut ging, war eine ihrer wichtigsten Anliegen: „Wenn du Fallschirm springen möchtest, tu es JETZT. Egal was du dir erträumst, tu es JETZT! Denn wir wissen nicht, wieviel Zeit uns dafür bleibt.“ Jeder hat solche Geschichten schon mal gehört, doch keiner denkt, dass es einmal im eigenen Freundeskreis passieren könnte. Ich hätte das auch niemals gedacht. Dieses schlimme Ereignis hat mich geprägt und ich habe mir ihre Worte zu Herzen genommen. Ich hatte schon viele Jahre davon geträumt, eine Zeit lang ins Ausland zu ziehen – sie hat mir den entscheidenden „Schubser“ gegeben, loszustarten: mit dem Umzug ins Ausland sowie mit der Selbständigkeit (worauf warten?). Das waren ganz klar zwei der besten Entscheidungen, die ich jemals getroffen habe.

#5 – Was macht dich glücklich?

Meine Arbeit fühlt sich nicht wie Arbeit an. Ich brenne dafür und freue mich auf meine Projekte, meine Blogartikel, auf meine Beratungen. Das macht mich total glücklich. Es gibt mir einen unglaublichen Kick, zu sehen, wie meine Klientinnen und deren Businesses aufblühen und abheben. Es macht mich auch glücklich, dass ich gesund bin und meine Familie und Freunde das auch sind. Es macht mich glücklich, die Sonne hier in Spanien zu geniessen und das Lebensgefühl hier. Gute Bücher, das Meer und gutes Essen. Gute Musik, bei der man nicht ruhig sitzenbleiben kann. Und natürlich das Reisen!

#6 – Was macht dich traurig oder wütend?

Ehrlichkeit ist mir sehr wichtig. Daher macht es mich sehr wütend, wenn Menschen lügen oder unehrlich sind. Da ich ein sehr gutes Gedächtnis habe, merke ich mir (leider) alles und bemerke, wenn sich Aussagen widersprechen oder Geschichten nicht zusammenpassen. Auch Jahre später. Fast noch wütender macht es mich, wenn Menschen andere ausnutzen wollen – sich also egoistisch und respektlos verhalten. Dieses Verhalten ist mir rätselhaft, denn ich frage mich dann immer: „Würdest du selbst gerne so behandelt werden? Wenn nicht, wieso behandelst du dann andere so?“Doch ich bin überzeugt, dass man „alles zurückbekommt“ – diese Überzeugung hat sich auch schon vielfach bestätigt und wirkt versöhnlich auf mich.

#7 – Was wünscht du deinen Kindern?

Selbstbewusstsein und Vertrauen ins Leben. Dieselbe Lust am Reisen. Dinge kritisch zu betrachten und zu hinterfragen. Unterschiedliche Perspektiven einzunehmen. Und dankbar dafür zu sein, dass es uns so unglaublich gut geht. Und dass sie ihren Traum zu ihrem Beruf machen, das Leben geniessen, die Welt bereisen und glücklich sind.

#8 – Welche Reise möchtest du unbedingt machen in deinem Leben? Was hat dich bisher daran gehindert es nicht zu machen?

Wie schon oben erwähnt, möchte ich unbedingt mal nach Madagaskar reisen. Denn ich war auf den Galapagos Inseln, und das war unbeschreiblich grossartig. Ich hatte es nicht für möglich gehalten, dass es solch einen magischen Ort auf dieser Erde gibt. An dem in der Hauseinfahrt Seehunde liegen statt Hunde! Angeblich soll Madagaskar auch vergleichbar gigantisch sein. Daher muss ich dorthin! Und auch nach Nepal, das stell ich mir auch ganz besonders vor. Und an die angeblich schönsten Strände in Kolumbien. Was mich bisher daran gehindert hat, es nicht zu machen? Ich habe so viele andere Reisen gemacht und mir fehlte bisher die Zeit dazu, doch bald werde ich das wieder angehen.

#9 – Wenn du mit Kindern reist, was muss dann unbedingt ins Gepäck?

Eine extra Portion Nerven und Geduld und „ohmmmm“.

#10 – Wäre auswandern für dich eine Option im Leben? Wenn ja, welches Land?

Das bin ich schon, nach Spanien. Der Grund waren weder die Liebe noch der Job. Es war das Abenteuer. Ich wollte ein anderes Land, eine andere Kultur, wirklich „von innen“ kennenlernen. Und es bereichert ungemein, es öffnet den Horizont und ändert den Blickwinkel auf das eigene Land. Ich kann es nur jedem empfehlen!

#11 – Bist du zufrieden mit deinem Business oder planst du eine Veränderung?

Ich bin sehr zufrieden mit meinem Business und wie es sich entwickelt und aufblüht. Und mein Kopf ist voller Ideen, die ich umsetzen möchte. Ich plane eine neue Website und aktuell meine erste Challenge inklusive eigener Facebookgruppe um noch gezielter helfen zu können. Ich möchte mit Livevideos starten um meinen Worten auch eine Stimme zu verleihen und noch mehr in Interaktion zu gehen und zu motivieren. Langfristig möchte ich auch ein Buch schreiben und an der Uni Kurse geben…ich habe viele viele Pläne 🙂

Geschafft – viele Fragen und Antworten

Das waren jetzt ganz schön viele Fragen und Antworten aus dem Liebster Award. Teilweise sehr persönlich, teilweise aber auch gar nicht so einfach zu beantworten. Ich hoffe ich konnte dir damit einen kleinen Einblick in mein Leben geben. Jetzt wird es aber Zeit ein paar weitere tolle Soloprenuere bzw. Blogger zu nominieren. Ich habe mich für fünf Frauen entschieden, die ich schon länger „am Radar habe“ und grossartig finde. Ich möchte mehr von ihnen erfahren und bin schon sehr gespannt, wie sie meine Fragen beantworten werden. Ich freue mich, dass ich einige neue und schon länger bestehende Blogs für den Liebster Award nominieren darf und bin gespannt auf deren Beiträge.

Susanne von Fehlerwerkstatt.de

Susanne ist absoluter Pinterest Profi und ist unglaublich erfolgreich damit. Sie hat Pinterest durchschaut wie sonst kaum jemand und nutzt diese Social Media Plattform perfekt – sie verhilft anderen, die Potenziale von Pinterest genauso smart zu nutzen und hat auch mich bereits mit ihrer Pinterstbegeisterung angesteckt. Ausserdem ist sie beeindruckend gute Texterin und totale Hundeliebhaberin. Wir sind seit einiger Zeit in Kontakt und ich schätze ihren Austausch sehr denn sie ist stets hilfsbereit und total lieb. Von Markenpassionista zur PinterestHeldin 😉

Verena von Verena Sati

Verena ist Grafikdesignerin und Markenprofi. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, die Welt schöner zu machen indem sie uns lehrt, wie wir unsere eigenen schönen Grafiken erstellen können und damit richtig umwerfend starke Brands entwickeln. Wir sind beide totale Fans des Themas „Branding“ und „Markenentwicklung“. Was uns vereint, ist, dass wir beide grosse Verfechterinnen davon sind, sein Business auf ein starkes Markenfundament zu stellen. Wir beleuchten dasselbe spannende Themengebiet aus zwei Blickwinkeln. Verena, ich freue mich, dass ich dich nominieren darf!

LilLi KoisSer von LETTERS

Lilli hat einen tollen Blog für Freelance Texter, Blogger und Social Media Aficionados. Dabei geht es ihr vor allem darum, Bewusstsein dafür zu schaffen, wie wichtig und wertvoll diese Arbeit ist. Daher gibt sie sehr informative Tipps, Informationen und Inspirationen zu Themen wie „sein Geld wert sein“, „sich selbst vermarkten“, u.v.m. Ihr Stil ist sehr direkt und „auf den Punkt“, was ich total mag. Ihre Beiträge sind durchdacht und stiften Mehrwert – nicht nur für Texter sondern für alle Selbständigen. Schaut doch mal vorbei auf ihrem Blog, er ist wirklich lesenswert. Ich bin ein grosser Fan, und ganz wichtig: wir sind beide aus dem wunderschönen Österreich 🙂

Nadine von Fruity Flowers

Nadine ist mir schon länger ins Auge gestochen denn ihre Marke ist genial: sie hinterlässt Freude, Extravaganz, Genuss und unvergessliche Momente. Denn sie bietet Blumensträusse an und zwar aus Obst! Ist das nicht grenzgenial? Ich bin grosser Blumenfan und auch grosser Obstfan – diese beiden Dinge zu kombinieren, macht mich glücklich. Meinen nächsten Valentinstag möchte ich in Berlin oder Potsdam verbringen. Denn dort wachsen Obstblumen. Und ich wünsch mir eine Fruity Flower 🙂  🙂

Simone von Maader Kommunikation

Simone lässt dein Business aufblühen. Ich liebe es zu lesen, ich bin ein Fan schöner Worte. Und ich habe den grössten Respekt vor Leuten, die diese Kunst beherrschen. Simone bereichert nicht nur durch ihre eigenen Texte und Beiträge, sie gibt auch Textcoachings. Sie lehrt also die Kunst des Schreibens. Sie ist ein jahrzehntelanger Profi auf ihrem Gebiet und extrem sympathisch. Sie lebt im schönen Hamburg.

Meine 11 Fragen zum Liebster Award

Ich habe mir teilweise unkonventionelle Fragen überlegt – denn so lernen wir eine neue Seite an euch kennen. Ich freu mich auf eure Antworten!
#1 – Wäre dein Blog eine Disneyfigur, welche wäre er und warum?
#2 – Was sind die 3 sinnlosesten Dinge, die du besitzt – und warum hast du sie noch nicht entsorgt?
#3 – Was möchtest du im Leben unbedingt einmal machen oder erreichen?
#4 – Wie würdest du dich einem Kind, mit dem du telefonierst (das dich also nicht sieht), beschreiben?
#5 – Was kannst du besser als alle anderen, die du kennst?
#6 – Welche Anekdote über dich bringt uns zum Lachen?
#7 – Was sind deine 3 Tipps für mehr Sichtbarkeit?
#8 – Woran erkennst du eine schwache Marke und was stört dich daran?
#9 – Was an deiner Marke ist einzigartig?
#10 – Wärst du ein Tier, welches wärst du? Und warum?
#11 – Welchen Fehler hast du bisher in deinem Business gemacht und was hast du daraus gelernt?

Über die beste Entscheidung, die ich jemals getroffen habe
SHARES:Share on Facebook0Pin on Pinterest98Tweet about this on Twitter0Share on LinkedIn0Share on Google+0

4 thoughts on “Über die beste Entscheidung, die ich jemals getroffen habe

  • Liebe Theresa,

    ich habe mich mega gefreut, dass ich mitmachen darf (ich hab schon angefangen :D) und vor allem darüber, dass Du mich als „beeindruckend gute Texterin“ bezeichnet hast <3 Und weil Du mich erwähnst und überhaupt mit mir kommunizierst kann ich ja in Sachen Marke nicht sooo viel falsch gemacht haben. Ich freue mich, dass wir uns in den Wirrungen des Internetz gefunden haben 🙂

    Liebe Grüße
    Susanne

  • Das war ein toller Blick hinter deine Kulissen! Schön mehr von dir zu erfahren – ich konnte deine Leidenschaft richtig spüren.
    Ich bin auch schon gespannt auf die Antworten von den von dir Nominierten, denn die Fragen gefallen mir sehr gut!
    Viel Erfolg für den Award!!

    1. Liebe Manuela, schön, dass dir der Beitrag gefallen hat 🙂 Und ja, ich bin auch schon sehr gespannt auf die Antworten der Nominierten – schön, dass dir die Fragen auch gut gefallen, mir geht es genauso 😉 LG, Theresa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.